images/stories/artikel/slide/header001.jpgimages/stories/artikel/slide/header002.jpgimages/stories/artikel/slide/header003.jpg

Lernwerkstatt in der 1.Klasse

Die ersten Klassen haben bereits mit der Lernwerkstatt und dem offenen Unterricht begonnen.

Die Kinder arbeiten täglich ab sofort 2 Stunden in den Lernschienen in allen Hauptgegenständen (Deutsch, Mathematik und Sachunterricht). Dabei bewältigen sie alleine oder in Gruppen- und Partnerarbeiten verschiedene Aufgaben in den Schulbüchern, Stationen und Arbeitsaufträge. Unterstützt werden sie von der Klassenlehrerin aber auch eine Selbstkontrolle ist bei vielen Stationen vorgesehen. Das ermöglicht es den Kindern, sofort ein Feedback zu den Aufgaben zu erhalten und gegebenfalls sofort korrigieren zu können. Sofortige Rückmeldung ist für die Schüler und Schülerinnen eine perfekte Ergänzung zum offenen Lernen und Selbstkontrolle an sich ist für die Lernentwicklung, ebenso wie Selbsteinschätzung und Reflexion des eigenen Tuns, unentbehrlich.

Ein Kind zur Selbstkontrolle zu erziehen sieht auch Neurowissenschaftler, Mediziner und Psychiater Dr. Manfred Spitzer als eines der wichtigsten Ziele von Erziehung.

Hier ein paar Einblicke in den Unterricht der 1c Füchse:

 IMG 4366IMG 4366IMG 4366IMG 4366IMG 4366IMG 4366IMG 4366IMG 4366IMG 4366IMG 4366IMG 4366

IMG 4365